Pflegehinweise

Jedes Holz braucht angemessene Pflege, damit es noch Jahre später so aussieht wie am ersten Tag.

Reinigen Sie schonend

ReinigungUnsere Holzmöbel sind jedoch besonders pflegeleicht, wie eine ganz normale Badewanne. Das heißt, Sie können ein ganz normales Badreinigungsmittel verwenden. Vermeiden Sie hierbei aggressive Reinigungsmittel und Beachten Sie die Hinweise des Herstellers. Testen Sie ihr Reinigungsmittel im Zweifel auf Verträglichkeit an einer nicht einsehbaren Stelle Ihres Möbelstücks. Verwenden zur Reinigung einen weichen Lappen. Vermeiden Sie unbedingt Scheuermilch, Putzwolle und jegliche scheuernde Putzmittel und Reinigungsutensilien. Der Lack könnte sonst stumpf werden und die Hygieneversiegelung die Wirkung verlieren.

Vermeiden Sie lange Trockenheit

Sollten Sie Ihre Holzbadewanne für eine längere Zeit als zwei Woche nicht benutzen (z.B. wegen einer Urlaubsreise), empfehlen wir Ihnen etwas Wasser in die Badewanne einzufüllen, damit der Holzfeuchtehaushalt ihrer Wanne intakt bleibt. Bei sehr starker Trockenheit kann sich die Wanne zusammenziehen und dabei leichte Schäden in der Hygieneversiegelung hinterlassen. Sollte die Wanne in einem solchen Fall einmal undicht werden, empfehlen wir Ihnen das nachspannen der Metallreifen und das Einfüllen von etwas Wasser, sodass der Wannenboden bedeckt ist. Nach einem Tag sollte sich die Holzfeuchte der Wanne reguliert haben, sodass sie wieder absolut dicht ist.

Lagerung vor dem Einbau

Sollten Sie die Wanne vor dem Einbau noch bei sich lagern, ist die Wanne vor Trockenheit und Kälte zu schützen. Lagern Sie die Wanne in der mitgelieferten Verpackung. Lassen Sie den mitgelieferten Schwamm in der Wanne und überprüfen Sie regelmäßig, ob dieser noch über ausreichend Wasser verfügt, um die Wanne zu befeuchten.